#Neue Wege der Pflege

Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz

Der Verein ist immer offenen für neue innovative Konzepte. Als zur Jahrtausendwende das Thema Demenz und die damit verbundene hohe Belastung der Angehörigen immer mehr an Bedeutung gewann, hat der Verein im Jahre 2002 als erster Anbieter im Landkreis das niedrigschwellige Angebot einer Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz ins Leben gerufen. Die Gruppe ist aus der langjährigen ehrenamtlichen Arbeit von Frau Gisela Peter hervorgegangen, die die Gruppe bis 2016 gemeinsam mit Hermann Fleischmann leitete.
 
In der Betreuungsgruppe engagieren sich geschulte ehrenamtliche Betreuungskräfte.Die Zielgruppe des Angebotes sind Menschen mit Unterstützungs- und Betreuungsbedarf gemäß SGB XI, die an einer leichten bis mittelschweren Demenz erkrankt sind, noch in der eigenen Häuslichkeit leben und dort durch Angehörige betreut werden. Das Angebot stellt eine wichtige Entlastung für pflegende Angehörige dar, die sich hierdurch einen Nachmittag in der Woche eine Zeit des Durchatmens verschaffen können. Die Betreuungsgruppe trifft sich jeweils montags von 14:00-17:00 Uhr in der Bibliothek des Helmut-Dahringer-Quartiershauses.
 
Die Gäste werden in einer Gruppe von bis zu 8 Personen von ehrenamtlichen Betreuern unter der Anleitung einer Fachkraft betreut. Der Betreuungsschlüssel variiert von 1:1 bis maximal 1:2. Die Nachmittage sind rund um ein gemeinsames Kaffetrinken gestaltet, in dem Alltagsgespräche integriert sind. Die Betreuer schaffen eine ruhige und sichere Atmosphäre und vermitteln den Gästen durch die direkte Zuwendung und Ansprache Sicherheit.Neben den Gesprächen werden gemeinsame Aktivitäten wie Gedächtnistraining, Singen, Basteln, Gymnastik, Spaziergänge im Park und Garten des Hauses unternommen.
 
Ein weiterer wichtiger Baustein der Arbeit der ehrenamtlichen Gruppe ist das Thema Beratung der Angehörigen zu den Fragen: Umgang mit Demenz? Wie kann ich als Angehöriger eines Demenzerkrankten einen gelingenden Alltag gestalten? Welche Unterstützungsmöglichkeiten habe ich? Wo bekomme ich notwendige Informationen? Wie komme ich mit anderen pflegenden Angehörigen ins Gespräch?
 
Bei dem Angebot handelt es sich um eine anerkannte Leistung nach der Unterstützungsangebote-Verordnung – UstA-VO des Landes Baden-Württemberg.
 
KONTAKT
Hermann Fleischmann
Tel.: 07225 – 6850

Verfügbar in folgenden Einrichtungen