#Neue Wege der Pflege

Verhinderungspflege

Verhinderungspflege:
Die Verhinderungspflege ist eine Entlastungsmöglichkeit für pflegende Angehörige, sie kann einen „Tapetenwechsel“ für den Pflegebedürftigen bedeuten.
 
Sicher kennen Sie als pflegender Angehöriger die Situation, wenn Sie kurzfristig eine Vertretung für sich brauchen – für ein paar Stunden, Tage oder auch Wochen -, weil Sie wichtige Termine haben, selbst krank sind oder eine kleine Auszeit brauchen. In diesem Fall greift die sog. Verhinderungspflege. Das Konzept der Verhinderungspflege: Pflegende Angehörige oder der Pflegebedürftige selbst engagiert ersatzweise einen ambulanten Pflegedienst, einen Tagespflegeplatz oder es springen Verwandte, Freunde oder Nachbarn ein und versorgen den Pflegebedürftigen stellvertretend für die Hauptpflegeperson.
 
Die Pflegekasse erstattet die Kosten für Leistungen der Verhinderungspflege bis zu einem Betrag in Höhe von 1.612 €. Werden in dem Kalenderjahr die Leistungen der Kurzzeitpflege nicht benötigt, besteht die Möglichkeit, einem Betrag in Höhe von 806 € zusätzlich für die Verhinderungspflege in Anspruch zunehmen.

Verfügbar in folgenden Einrichtungen